Hier lebt die Ruhe.
Projekt „Klangspiele“ im Ökopark

Die Mädchen und Jungen der Klasse 5a der Geschwister-Scholl-Schule hatten im Werkunterricht die Aufgabe zu lösen, aus naturnahen Materialien Klangspiele zu entwerfen und herzustellen. Die meisten Schüler entschieden sich für Röhren und Anhänger in verschiedenen Formen aus Ton, eine Gruppe wählte dafür Bambusstäbe. Nachdem sie getöpfert, gesägt, gebohrt und die fertigen Klangstücke an passende Holzstäbe gebunden hatten, kamen sie bei der Präsentation ihrer Werkarbeiten auf die Idee, diese in der Hertelsleite aufzuhängen.

Also machten sie sich am 23.5.07 im Morgennebel mit Klangspielen, Stehleitern, verschiedenen Musikinstrumenten in Begleitung ihrer Lehrerin Frau Keller und des Jugendsozialarbeiters Herrn Beyer auf den Weg in den regennassen Ökopark. Mit gemeinsamer Unterstützung der ganzen Klasse befestigten zwei schwindelfreie Kletterkünstler die wackeligen Gebilde an den ausladenden Ästen der wunderschönen Buche neben dem Spielplatz.

Zur Abrundung ihrer Aktion, sozusagen als Einweihung, ließen die Kinder nun unter dem schützenden, weiten Blätterdach die Rhythmusinstrumente als ihr „Klangspielorchester“ mit den unterschiedlichsten Improvisationen erklingen. Dabei bewiesen sie, dass in ihnen eine Fülle an Einfühlungsvermögen, Temperament, Teamgeist und „Taktgefühl“ steckt.

24. Mai 2007     ( Verein - Blitzlichter )     Zur Übersicht