Hier lebt die Ruhe.
Senioren und Schüler entdecken gemeinsam die Natur im Winter

Herrliches Winterwetter herrschte am vergangenen Mittwoch, als die Schüler der Klasse 5b der Hauptschule Schwarzenbach mit ihrer Lehrerin Frau Keller die Senioren des Hauses Saalepark besuchten. Die Schüler haben sich schon Tage vorher auf diesen Besuch vorbereitet: So wurden Namensschilder für die Senioren und die Schüler aus Holzscheiben gefertigt, über die ältere Generation gesprochen und ein Umweltlied einstudiert.

Der Förderverein Ökopark Hertelsleite hatte im Rahmen der Umweltbildung und der Generationenverständigung diese Veranstaltung organisiert, bei der die Schüler im Ökopark spielerisch Bäume und Sträucher im Winter erkundeten. Dabei sollten die Kontakte zwischen der Hauptschule und dem Haus Saalepark weiter intensiviert werden. Der Förderverein hat sich auch in Zukunft zum Ziel gesetzt, das Umweltverständnis in der Bevölkerung zu erhöhen. Dazu wird einerseits auf die Erfahrungen der älteren Generation gesetzt, andererseits auf die Neugier und Lernfreude von Kindern.

Bei dieser Umweltbildungsaktion sollten beispielsweise mit verbundenen Augen Bäume ertastet und diese mit offenen Augen wiedererkannt werden. Das war schwieriger als gedacht.

Außerdem wurden vier Bäume mittels Knetmasse mit einem Baumgesicht versehen. Dabei waren der Phantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Es wurden verschiedene Naturmaterialien wie Zapfen, Äste und Zweige eingesetzt. An den Ergebnissen können sich die Spaziergänger nun erfreuen.
Weiterhin vermittelte der Umweltpädagoge Andreas Kunz, der in der Ökologischen Bildungsstätte Burg Hohenberg/Eger e.V. beschäftigt ist, viel Wissenswertes über Bäume und Sträucher. Dabei ging er speziell auf die Weide – Verwendung der Rinde in der Medizin – und auf den Holunder ein, dessen Blüten und Früchte in der Küche vielseitig einsetzbar sind.

Im Anschluss an diesen „Unterricht im Freien“ gaben die Schüler ihr neu erworbenes Wissen an die Senioren weiter und überreichten ihnen gesammelte Zweige. Zum Abschluss wurde noch das Lied „Ich wachse in den Himmel“ mit Begleitung von Erika Schaller gesungen.

Bäume und Sträucher sollen auch in den anderen Jahreszeiten im Mittelpunkt von weiteren Umweltbildungsmaßnahmen stehen, versprach der Schatzmeister des Förderverein Ökopark Thomas Macht. Dabei werden wieder die Bewohner des Hauses Saalepark mit Schulkindern zusammentreffen.

Es sind aber auch andere Veranstaltungen geplant: so findet im April 2003 im Ökopark Hertelsleite ein Aktionstag statt, bei dem hauptsächlich Wege und Wiesen vom Laub befreit werden. Die Aktion beginnt 8.00 Uhr, für eine Brotzeit wird gesorgt. Näheres wird über das Amtsblatt bekannt gegeben.

Das nächste Umweltbildungs-Angebot des Fördervereins ist am 3. Mai 2003: Es wird eine Exkursion mit dem Bus in den Botanischen Garten Bayreuth angeboten. Der Bus startet 9.00 Uhr vorm Rathaus, 9.05 Uhr Ecke Wienands. Gegen 15.00 Uhr ist der Bus wieder in Schwarzenbach. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Zwicker unter 09284/60276 oder Alexandra.Zwicker@sandler.de an.

26. Februar 2003     ( Verein - Blitzlichter )     Zur Übersicht