Hier lebt die Ruhe.
Exkursion ins Obere Vogtland - Besichtigung einer Streuobstwiese, einer Orchideenwiese und des Bauernmuseums

Strahlender Sonnenschein begleitete vergangenen Samstag Schwarzenbacher Bürger, die der Einladung des Fördervereines Ökopark in das Obere Vogtland gefolgt waren.

Schon während der Busfahrt genossen die Teilnehmer die herrliche Landschaft. Ziel war das im Oberen Vogtland gelegene Erlbach. Dort wurden die Gäste durch Herrn Mann, Chef des Landschaftspflegeverbandes Oberes Vogtland, begrüßt.

Bevor Herr Mann seine Besucher zur Streuobstwiese begleitete, zeigte er zur Überraschung aller eine Waldwiese, die derzeit in voller Orchideenblüte steht. Diese Wiese sollte ursprünglich aufgeforstet werden, was aber der Landschaftspflegeverband Oberes Vogtland verhindern konnte. Derzeit blühen hier über 1000 Knabenkräuter. Auch im Schwarzenbacher Gebiet kann man vereinzelt an versteckten Stellen Orchideen finden.

Während die Erwachsenen im Anschluss mit dem Bus zu einer Streuobstwiese an einen 700m hoch gelegenen Südhang fuhren, durften die Kinder mit Begeisterung im bemalten Cabrio-Trabbi der Familie Mann mit fahren.

Hier wurden 1993 – durch den Freistaat Sachsen gefördert – 76 Obstbäume, Äpfel, Kirschen, Zwetschgen und Birnen gepflanzt, wobei die drei gepflanzten Birnbäume aufgrund der rauen Witterung eingingen. Für Belustigung sorgte die Antwort von Herrn Mann auf die Frage, warum die Bäume so „gerade“ gepflanzt wurden: „Das waren ABM-Kräfte, die vorher als Vermessungstechniker arbeiteten.“ Die Teilnehmer erhielten von Herrn Mann wertvolle Anregungen für die Pflege und die Möglichkeiten der Nutzung von Streuobstwiesen.

Die letzte Station des Ausfluges war das Vogtländische Freilichtmuseum Eubabrunn. Dort wurden die Teilnehmer von Frau Skerswetat, der Leiterin des Museums, empfangen. Bei ihrer Führung konnten die Besucher Wissenswertes über die vogtländische Geschichte erfahren.

Die Exkursion, die allen Teilnehmer viel Freude bereitet hatte, klang bei einem Besuch in der Einkehrstube angenehm aus.

Im Herbst sind weitere Umweltbildungsmaßnahmen und Aktionstage geplant.

01. Juni 2002     ( Verein - Blitzlichter )     Zur Übersicht